Europameisterschaft im Truck-Trial: Jetzt geht es um die Vize-EM

In Montalieu-Vercieu konnte das BFS Trucksport Team den 3. Platz ins Ziel retten.

Impressionen aus Montalieu-Vercieu.

Im französischen Montalieu-Vercieu fehlte dem BFS Trucksport Team mit Marc Stegmaier und Jan Plieninger wieder das Quentchen Glück, ähnlich wie in Langenaltheim. Ein geplatzter Reifen verdarb diesmal die Ambitionen. Aber der Reihe nach.

Über 15.000 Besucher kamen zum vierten Lauf der EM-Saison und machten ihn zu einem besonderen Ereignis. Das Offroad-Gelände vor den Toren Lyons stellte die Teams vor zahlreiche Herausforderungen. Bis zum Sonntagnachmittag lief für Jan und Marc alles nach Plan - doch dann verabschiedete sich bei einem Abwärtstor plötzlich der rechte Vorderreifen mit einem lauten Knall. Grund war vermutlich eine scharfe Felskante, in Verbindung mit der Gewichtsverteilung des Trucks auf die beiden Vorderreifen. Rückwärtsfahrend konnten sich die beiden aus der Sektion retten, um keinen Abbruch zu kassieren. Die Strafpunkte allerdings waren nicht zu verhindern.

Nach vier von fünf Läufen liegt das BFS Trucksport Team weiterhin auf Platz 2. Beim letzten Lauf der Saison am 16. und 17. Oktober in der AREA39 in Gröningen bei Oschersleben geht es dann um die Vize-Europameisterschaft.

Sprache wechseln